Unbeabsichtigte Aussaat von nicht zugelassenem gentechnisch verändertem Raps in Deutschland im Rahmen einer Sortenvorprüfung

Trotz Aussaatverbots ist in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen genmanipulierter Raps aufgegangen. Nach Informationen des MDR sind in Mitteldeutschland insgesamt 180 Quadratmeter betroffen. Wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mitteilte, war der gentechnisch manipulierte Raps mit verunreinigtem konventionellen Saatgut auf die Versuchsparzellen gelangt…

weiter unter

http://www.bvl.bund.de/DE/06_Gentechnik/04_Fachmeldungen/2015/2015_12_04_Aussaat_gentechnisch_veraenderter_Raps.html