Bienenschwärme

Hamburger schwärmen

Doppelte Schwarmtraube im BaumDas Schwärmen ist ein natürlicher Trieb eines Bienenvolkes. Es dient den Bienen zur Vermehrung und zur Gesunderhaltung. Ein Teil des Volkes verlässt im Frühjahr oder auch im Frühsommer mit einer oder mehreren Königinnen den „ollen“ Bienenstock und macht sich auf die Suche nach einer neuen sauberen Unterkunft. Vorrübergehend lassen sie sich irgendwo nieder, damit die Spürbienen ihre Suche nach einer neuen Behausung aufnehmen können.Finden sie eine, wird der Bienenschwarm ihnen dorthin folgen. Die Arbeiterinnen werden fleißig Wachs ausschwitzen um neues Wabenwerk auszubauen. So kann die Königin zügig mit der Eiablage beginnen. Die Sammlerinnen haben genug „Speisekammern“ zur Verfügung, die sie mit Wintervorräten auffüllen.

Schwarm an DeckelEin Bienenschwarm ist ein sehr beeindruckendes Naturschauspiel. Er besteht aus mehreren Tausend Bienen, die sich in einer Traube an einem Ast oder Zweig, an Mülltonnen oder an Strandkörben, Regentonnen usw. niederlassen. Schwarmbienen sind sehr sanftmütig.

Finden Sie einen solchen Bienenschwarm in Ihrer Umgebung, wenden Sie sich bitte zunächst an Ihren Imker in Ihrer Nähe, der Sie berät und den Schwarm gegen eine Aufwandsentschädigung (bitte beim Imker erfragen) ggf. einfängt. Fragen Sie Ihren Imker nach für Sie eventuell entstehenden Kosten.

Mit Ihrer Meldung tun Sie den Bienen einen Gefallen, denn ohne gute imkerliche Pflege und damit die Gesunderhaltung der Tiere, wird ein wild lebender Bienenschwarm über kurz oder lang eingehen. Die Honigbiene ist kein Wildtier, sondern inzwischen ein domestiziertes Haustier. Trotz mancher Bemühungen, müssen auch wir Imker den einen oder anderen in unerreichbarer Höhe hängenden Schwarm unserer eigenen Gesundheit zuliebe ziehen lassen.

Hier finden Sie die Liste aller schwarmfangenden Imker in Hamburg:

PDF-Download Schwarmfänger Bienenschwarm Hamburg

Des Weiteren gibt es die Schwarmbörse, auf der Schwärme gemeldet und vermittelt werden können: www.Schwarmboerse.de

Handelt es sich nicht um Honigbienen, sondern um Wespen, Wildbienen, Hummeln und Hornissen, wenden Sie sich bitte an Bent Schubert (0171 9610264 – 040 42838 3154) oder Dr. Willi Müller (0173 9291327 – 040 25775990)